Home

4. Fürst von Wrede Rallye 2006

In diesem Jahr begleitete uns Rainers Bruder Stefan. Das sorgte nicht nur für Verwirrung wenn Rainer einen Stefan rief, sondern auch für einen Muskelkater im Zwerchfell am nächsten Tag.
Bilder Übersicht
Home
Bilder Übersicht
Jürgen Hohlheimer/Hans-Josef Zuckermeier im Fiat Seicento.
Willi Frank im wunderschönen Opel Kadett C Coupe.
Ein kalt verformter BMW. Ist eigentlich nichts schlimmes, wenn es nicht ein seltener IX wäre.
Wie jedes Jahr lag auch dieses Jahr ein Hauch von Metz Rallye in der Luft.
Nein! Der Stefan hat die ganzen Flaschen Bier nicht alle alleine getrunken.
Den Golf 1 kannten wir auch schon vom letzten Jahr.
Thomas Heider/Andrea Moik im Suzi ohne 1. Gang.
Endergebnis: hervorragender 5. Platz
"Soll ich lachen oder weinen?" fragte der nette Integrale Fahrer
Rainer als er im Graben steckte.
So jetzt hat er wieder einen richtigen Grund zu lachen. Der Lancia fährt wieder.
So soll es sein! Schön quer!
Eine Urgewalt aus Zuffenhausen. In der Waldpassage (ehemalige Metz Prüfung) musste er einige Sekunden liegen lassen. Zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr dabei: Anton Werner im Mitsubishi.
Rudi Ernst und Georg Schwarz kamen immer besser mit dem Peugeot zurecht.
Roland Dietl lieferte auf dieser WP eine Meisterleistung ab.
Schon wieder der Stefan mit einem Bier....
Hier nochmal zwei Bilder von dem Integrale im Graben. Der Fahrer ist trotzdem freundlich geblieben. Leider ist das nicht immer so.
Roland mit vollem Einsatz. Aber alles unter Kontrolle!
Roland lässt hier seinen 205 richtig fliegen
Jürgen Hohlheimer auf der suche nach den letzten PS
Speeeed!!!
Stefan versucht den Rosenheimer Corsa zu bergen.
Thomas Heider flog mit "fahrerischem Wahnsinn" und ohne
1. Gang über die WP's
Thomas Schmidt im Suzuki Swift GTI
Zwei sehr freundliche Streckenposten. Der Herr (rechts) konnte sich noch an die genaue Streckenführung der Metz-Rallye erinnern
Die Gebrüder Raab bei der Analyse der Zeiten. Trotz starker Skepsis und Zweifeln von Stefan, machte Rainer seine Arbeit sehr gut.
BMW 325 IX. Vierradgetriebene Autos müssen ja nicht unbedingt aus Ingolstadt kommen.