Home

Niederbayern-Rallye 2008

Bilder Übersicht
Nach einem Jahr Pause präsentierte sich die Niederbayern-Rallye 2008 in alter Frische. Die perfekt geplanten Strecken durch malerische Landschaften und einige Schotterpassagen waren auch dieses Mal eine Reise wert.
Trotz hervorragender Besetzung (Markus Moufang/BMW M3, Toni Werner/Porsche GT3 und Uwe Nittel/Mercedes 190 16V) waren allerdings, nach unserem Empfinden, wenig Zuschauer anwesend. Im Laufe der Rallye wurden die Favoriten Opfer der (manchmal alten) Technik. So dass am Ende ein Bayer gewann, der auf die bewährte und robuste Technik aus Zuffenhausen vertraut.
Auch wenn es auf den letzten WP’s etwas kampflos zuging, werden wir auch bei der nächsten Niederbayern-Rallye dabei sein. Weil diese Veranstaltung jedes Mal geniale Bilder liefert und der Dialekt der Tankstellen-Mädels einfach ein Traum ist!

Viel Spass mit unserem Beitrag aus dem göttlichen Niederbayern wünscht

Rainer und Stefan



Der traumhaft schöne, rapsgelbe Ford Escort RS 2000 von Gerold Neumayr hebt ein Rädchen.
Unspektakulär aber sehr schnell war Ulrich Kübler mit seinem Mitsubishi Lancer Evo 8 unterwegs.
Sascha Plöderl und Alfred Glaser kamen aus dem nahen Österreich nach Niederbayern.
Der Golf II GTI 16V ist schon längst ein Kultauto!
Technik vom Feinsten steckt im VW Polo von Karl Schaffhauser.
Raffael Sulzinger hat richtig viel Talent. Was er auf dem Schotter gezeigt hat war Fahrkunst vom Feinsten. Ohne prominente und/oder zahlungskräftige Förderer haben solche Fahrer leider in Deutschland trotzdem wenig Chancen.
Unsere Peugeot und Walhalla-Freunde Stefan und Karl Bretzner hatten leider wieder kein Glück. Ein Holzstück, das zur Begrenzung verwendet wurde, deformierte die vordere rechte Felge. Ein Plattfuß war die Folge.
Rainer knallte sich im Biergarten ein paniertes Schitzel hinter die Kiemen und unterhielt sich mit unserem "Landsmann" Leo aus Erlangen der 2 Wochen Wanderurlaub machte. Eine Rallye besuchen hat eben auch immer etwas von "Gernstl unterwegs".
Der Schotter trennt die Buben von den Bübchen!
Am Service von Toni Werner wuseln jedes mal viele Mechaniker. Doch jeder hat seine Aufgabe und weiß was er zu tun hat.
Zu diesem Zeitpunkt war Maik Stölzel, Uwe Nittel und Markus Moufang schon ausgefallen und Anton Werner schaukelte seinen Vorsprung ins Ziel.
Wir lieben Schotter! Warum? Weil da immer was los ist!
Wer Rainer nochmal so grinsen sehen will, muss nächstes Jahr auch hier her kommen!

Home
Bilder Übersicht
Der ebenfalls gelbe Ford Escort von und mit Robert Grübl/Josef Wallner brüllte durch die Täler.
Edwin und Thomas Wallner im Opel Kadett C Coupe.
Optisch und akustisch ein Leckerbissen ist jedes mal der
Peugeot 309 von Lars Stiller/Werner Kämpfe.
Der brüllende BMW M3 von Markus Moufang ist immer noch sauschnell.
Maik Stölzel im Scoda Octavia WRC war auf Schotter der absolut Schnellste, bis ein Getriebeschaden ihn zum Aufgeben zwingen sollte.
Niederbayrische Rallyegemütlichkeit!
Die Nachricht vom Ausfall des Fricker-Mercedes mit Uwe Nittel war für uns Fans eine Katastrophe.
Vor dem Start lachten Hans-Peter Brömmer, Markus Moufang, Uwe Nittel und Anton Werner gemeinsam! Am Abend im Ziel lachte nur noch einer!
Auch der Hesse Moufang musste bald die Heimreise antreten.
Die Mädels waren Zuschauer aus einem kleinen Kaff im bayrischen Wald.
Immer toll unterwegs war Andy Wetzelsperger mit Gabi Fischer.
In jedem steckt ein kleiner „Gernstl Unterwegs“! Aber manche fahren keinen VW-Bus sondern Mini-Cooper „S“!!!
Genuss pur!
Der Bretzner`s  Karl ist in Bayern ein echtes Rallye-Urgestein, ...
… aber auch die Beifahrerinnen aus unserem Nachbarland Österreich sind richtig toll!
Der junge Jeffrey Wiesner trumpfte ganz groß auf und fuhr sich mit beherztem Gasfuß auf einen supertollen 3. Gesamtplatz!
Standesgemäß gehört das letzte Foto den Gesamtsiegern! Herzlichen Dank an Toni Werner und Ralph Edelmann für den riesengroßen Spaß, den wir beim Genießen eurer Siegesfahrt über alle unsere Sinne in unsere Köpfe hineinsaugten!