Home

100 Jahre Audi

Bilder Übersicht
Hallihallo liebe Rallyefreunde!

Wenn Audi seinen 100sten Geburtstag feiert, ist es natürlich für zwei Audi-Spinner wie den Flori und mich (den Rainer von rallye-wahn) ein ganz besonderes Vergnügen, dem Treiben der quattro-Fraktion beizuwohnen. Die schlimmsten Prognosen von einigen Kumpels aus einem Audi-Forum, dass es schon frühmorgens zu einem Verkehrschaos und Massenauflauf  kommen würde, waren zum Glück nur Quatsch. So bestiegen wir, als der Morgen graute, Flori`s Audi Coupe quattro und reisten standesgemäß über die Jurahöhen in einem Dreiviertelstündchen zum Ort der Geburtsstunde des legendären Audi quattro!  Es war wie eine Zeitreise in die wildesten aller 80er und wir durften die lebende Leitplanke sein, als der beste Rallyefahrer aller Zeiten seinen geilen Ritt im Audi Sport quattro S1 „Pikes Peak“ auf nassem Geläuf für uns noch einmal wiederholte. Es war alles echt, ohne Netz und doppelten Boden, das bemerkten wir spätestens, als uns die Gischt von Walter Röhrl`s Drift im 600 PS Rallye Monster aus einem Meter ins Gesicht spritzte! Wir waren verdammt nah dran, fast so wie in den 80er Jahren…
Wieder erholt vom emotionalen Schock dieser nassen Zeitreise, bei der nur die ausgehautesten aller Rallyefans dem Walter die Ehre gaben, grüßt herzlich

Rainer


Dieser quattro sollte der erste Test sein. Hannu Mikkola fuhr diesen „Ur“quattro 1980 bei der Algarve Rallye mit der „0“ als Vorwagen.
Dieser Oldie wird auch vom Finnen Hannu Mikkola gefahren, der immerhin 19 Rallyes in der WM gewonnen hat.
Audi 200 quattro „Trans Am“
Der Walter Röhrl im Audi Sport quattro S1 „Pikes Peak“ ist die Nummer 1.
Dem Flori, der ganz links im Bild steht, gefriert fast der Schweiß auf der Stirn, als er vor dem mächtigsten aller Quattro`s stehen darf.
Mein Kumpel Michael Brutz war genauso dabei, wie…
… meine Wenigkeit. (Foto: Michael Brutz)
Die alten Rennmotorräder waren höllisch laut…
…und feierten natürlich auch Audi`s 100sten Geburtstag mit.
Als wir frühmorgens ankamen, war es fast menschenleer im Audi Zelt, so dass wir uns häuslich niederließen und unser Fotoequipment auf einem alten Auto-Union Werkzeugwagen platzierten durften.
Bei diesem Bild sieht man schon, wie sich der „alte“ Quattrospinner Flori wohl fühlt.

Home
Bilder Übersicht
Der Rallyeweltmeister von 1983, Hannu Mikkola hat noch nichts verlernt und lässt den Rallyequattro driften, dass „alles zu spät“ ist.
Der Audi 90 quattro „IMSA GTO“ von 1989 mit einem 700 PS Fünfzylinder Turbomotor wurde…
…von Walter Röhrl bewegt.
Dieser Lancia Stratos wurde von Armin Schwarz gedriftet und sollte ein kleiner Ausblick in eine Ausstellung im Audi Forum sein, die von August bis Oktober stattfindet! Das Thema dieser Sonderausstellung ist die „Gruppe B“! Wer als Rallyefan was „auf sich hält“, sollte dort mal vorbeischauen.
Die alten Schätzchen wurden trotz Sauwetters ausgepackt…
…und erfreuten die fachkundigen Fans.
Der Walter grüßt uns Fans mit der Nr.1 auf der Türe seines legendären Audi Sport quattro S1 „Pikes Peak“ ebenso…
…wie mit beherzten Drift`s im Sport quattro. „Nach fünf Minuten wor ois wieder dou“! Walter Röhrl.
Der Flori ist wie (fast) jeder männliche Mensch ein bekennender Freund von schönen weiblichen Hinterteilen…
…aber an einem solchen geilen Tag, wie jenem in Ingolstadt, interessieren ihn nur diese Hinterteile!!!
Vom Jänner 1984 bis zum heutigen Tag der schnellste Fahrer eines Audi quattro! Walter Röhrl
Sepp Haider, „Deutscher Rallyemeister“ 1989, stellt sich exklusiv für rallye-wahn zwischen die zwei geilsten Autos der Rallyegeschichte, auch wenn man im Zelt auf den Regenschirm verzichten könnte. Danke Sepp!
Auch Quattrofreunde aus Irland sind zum Fest angereist.
Links und oben:
Audi`s Top-Fahrwerksingenieur Dieter Basche lehrte damals dem S1 das Laufen und hatte großen Anteil an Walter Röhrl`s Sieg bei der Rallye San Remo 1985. Auch Sepp Haider ist ein Freund von Dieter Basche und begrüßt ihn herzlich.
Rechts und oben:
Harald Demuth, „Deutscher Rallyemeister“ von 1982 und 1984 pilotiert hier Röhrl`s Audi Sport quattro S1 von der Monte 1986.
Dieser Audi Sport quattro S1 ist mein persönliches Lieblingsauto in der kompletten Rallyegeschichte. Nur beim Gedanken daran entsteht bei mir eine Gänsehaut, dagegen hat eine echte Gans eine seidig zarte Haut wie die der Brüste von Marilyn Monroe.
„Audi ist eine Erfolgsgeschichte und ich bin stolz ein Teil dieser Geschichte zu sein“
Walter Röhrl