Home

20. Unterland-Hohenlohe Wertungsfahrt 2009

Bilder Übersicht
Hallo Rallyefreunde,

wie jedes Jahr beginnt für mich die "Fotosaison" im hohenloher Kreis, wenn die waghalsigen Fahrer mit ihren Boliden die Weinberge unsicher machen (und manchmal auch durchpflügen).
Vielleicht denkt ihr es ist langweilig, wenn ich wieder mit dem Wetter anfange. Doch selbst, wer alle Wetterlagen schon einmal durchgemacht hat, wird hier überrascht. Von einer geschlossenen Schneedecke beim Abfahren der WP's und Minusgraden bis zu herrlichen Sonnenschein und trockener Straße am Abend war dieses Jahr alles dabei. Bestens bedient ist, wer als Teilnehmer mit Vierradantrieb anreist.
Den meisten Spass hatten die Zuschauer jedoch mit den heckgetriebenen Modellen und mit Fahrern, die einige Flaschen Wein in Form von noch nicht bewachsenen Weinstöcken zerstört haben.

Viel Vergnügen wünscht

Stefan



Das Rallyezentrum in Pfedelbach.
"Haben Sie noch Sex? Wir Golf'en schon!"
Fritz Köhler freute sich auf den Spass in den Weinbergen.
Reinhard Honke ist nun schon fast ein Jahr im Subaru unterwegs.
Rainer Noller konnte den Vorjahressieg nicht wiederholen.
Olaf Blind im relativ zivilen Opel Kadett.
Manchmal kamen die Weinstöcke doch gefährlich nahe.
Die schwäbischen Zuschauer wissen, wie man es sich gut gehen lässt. Auch hier greift man zum bayuvarischen Grundnahrungsmittel.
Schmale Reifen + wenig Grip = Spass²
Dieser Golf aus dem Golf II 1,8 Cup hat schon Kampfspuren.

Home
Bilder Übersicht
Markus Fahrner packt sich in die dicke Jacke ein. Leider konnte er wegen eines Motorschaden nur kurz mitkämpfen.
Die BMW 318is-Fahrer liesen es wie immer ordentlich krachen.
Markus Fahrner in Aktion auf WP 1.
Es werden immer mehr "205er" aus der Garage geholt...
... was uns natürlich besonders freut.
Ein seltener Fiat 127 aus dem historischen Feld.
Franz Szönyi (links im Bild) ist ein "alter" Rallyehase und hat zusammen mit seinem Sohn und dem OC Winnenden den
Golf II 1,8 Cup ins Leben gerufen. Spannender Motorsport bei erschwinglichen Kosten. Hier der Link für interessierte.
Michael Rausch im Opel Ascona 16 V landete auf einen beachtlichen 3. Platz in der Gesamtwertung.
Fritz Köhler hat seinen brüllenden BMW M3 wieder die gewohnte Farbe verpasst. 5. Platz für den Gewinner von 2001
Die Gewinner 2009 heißen Ulrich Kübler und Armin Seeger, die den Sieg der Heimatrallye 2008 an Rainer Noller "nur ausgeliehen" haben. Seit 2002 haben diese beiden hier schon 7 mal gewonnen. Glückwunsch!