Home

Eifel Rallye 2010

Bilder Übersicht

Hallo, liebe Rallyefreunde!

Wenn sich alljährlich im Sommer die Damen und Herren der "Deutschen Rallyemeisterschaft" mit den Herrschaften der "alten Autos" aus längst vergangenen Tagen, also der "Slowly Sideways Truppe" im kleinen Städtchen Daun trifft, weiß der wahre Rallyefan: "es ist Eifel Rallye!"
Und genau diese bunte Mischung aus gestern und heute verleiht dieser perfekt organisierten Rallyeveranstaltung ihren Kultstatus.
Um dieses Flair mit voller Inbrunst einzusaugen, reiste unser Kumpel (und bekennender Audi quattro Fan) Flori und meine Wenigkeit, der Rainer von "rallye-wahn" hinauf in die göttliche Eifeler Vulkanlandschaft.
Wir genossen dieses Event mit vollen Zügen, ballerten durch die Gegend, lauschten den geilen Motorenklängen, erquickten uns am Querfahren, grillten noch um ein Uhr nachts, redeten "Blödsinn in Dosen" und dachten dabei immer:
"Wie dieser wunderbare Sommer, so geil ist auch diese Rallye…!"

Mit einem lauten Lachen grüssen aus dem Eifeler Vulkangarten

Rainer und Flori


Dieses Bild spricht Bände! Man sieht deutlich, welches Auto der Walter Röhrl in seiner Karriere am meisten liebte…
Der Toyota MR2 von 1987, mit dem Klaus Fritzinger die "Tour de Europe" bestritt.
Man könnte meinen, daß dieses Foto in den 80ern geschossen wurde, nur damals war der Audi vor dem Lancia (nur der Ordnung wegen, wir wollen hier ja nicht die Geschichte verdrehen).
Dieses hübsche Mädel setzt sich lieber in einen Porsche.
Peugeot 205 Turbo 16, ebenfalls Gruppe B

Home
Bilder Übersicht
…den Audi Sport quattro S1.
…der leider vor unseren Augen rauchte, aber nicht verrauchte. Gott sei Dank!
"Feuer frei", in der Eifel mit dem Renault 5 Turbo (Ex Bruno Saby) von 1984 "kein Problem".
…daß diese "rasende Hutschachtel" mit Allradantrieb ausgerüstet war, sieht man "ihr" sogar fast an.
Der "Almeras-Porsche" kommt aus Südfrankreich, aus dem Team der Gebrüder "Almeras", das 1978 mit Jean-Pierre Nicolas die Rallye Monte Carlo gewann. Jean-Pierre Nicolas ist heute der "Macher" der beliebten "IRC Serie", zu der die Monte jetzt gehört!
"Mit 550PS durch die Eifel"
Die Gruppe B
Mit diesem "Drift in Reinkultur" verabschieden wir uns von Reinhard Klein`s "Slowly Sideways Truppe" und schauen hinüber zur "Deutschen Rallyemeisterschaft".
Auch die Mädels aus der Eifel erfreuen sich an unserer Rallyefotografie. Kein Grund also, daß wir uns nicht auch an den Fotokolleginnen erfreuen sollten
Nur optisch natürlich!!! Was ihr wieder denkt?!
Karsten Mohe, tolle Rallye, Gesamtplatz 6, bester "Frontkratzer".
Hermann Gaßner, viele Probleme, aber doch 5. Platz in der Endabrechnung.
Der wunderschöne Peugeot 207 S2000 von Aaron Burkhart und Andre Kachel.
Genialer Ford Escort RS 1800…
Wieder so eine Heckschleuder mit dem Namen Ford Escort.
Der "Salzburg Käfer" geht "Anschlag Quer" durch die Kurven.
Am Marktplatz von Daun ist jedes Jahr die Hölle los, kein Wunder bei diesem "rollenden Museum".
DER DRM Fotograf "Sascha Dörrenbächer" besorgt sich für die Action extra etwas "zum Draufstellen".
Sandro Wallenwein und Marcus Poschner im Subaru Impreza "ballern" schon mal einen Begrenzungsstab um, damit sie in der Meisterschaft vorwärts kommen.
…aber im Ernst, auf unseren Kumpel Flori kann man sich immer voll verlassen, er wird langsam zum "echten" Rallyefan! (Danke für die Grillauflage im Moselweinberg um 1 Uhr in der Früh).
"Bier formte diesen wunderbaren Körper"…
Der V6 Saugmotor trieb den Austin Rover Metro 6R4 in der Gruppe B-Zeit auf knapp 400PS…
Links und oben:
Unsere Vorzeigebayern Anton Werner und Ralph Edelmann mussten wegen einem Schaden am Boxertriebwerk des 996er Porsche 911GT3 vorzeitig einpacken!
Aber der Toni im "Bayerischem Gwand" ist doch auch schick! Oder?
Aber die besten Chancen auf die 2010er Meisterkrone hat der sechsfache (!) Deutsche Rallyemeister Matthias Kahle mit seinem genialen Copiloten Peter Göbel. Die Nummer 1 im Skoda Werksteam bot bei dieser Eifel Rallye eine absolute Topleistung und hatte die ganze Sache immer im Griff! Ausführliche Abstimmungsarbeiten am Skoda Fabia S2000 brachten am Ende den sicheren Sieg!
"Kahle ist wieder Kahle", sagte Peter Göbel nach diesem tollen Sieg!
Und was sagen wir?

Natürlich:
"Wie dieser wunderbare Sommer, so geil ist auch diese Rallye…!"

Dankschön!

Es freuen sich Rainer mit Flori
Der Miltenberger Eric Karlsson haut den neuen Audi TT quattro nach dieser Kurve in den Graben und muß mit gebrochener Radaufhängung aufgeben.
Maik Stölzel im 997er Porsche 911GT3 hatte wieder massive Probleme. Er sagt, daß in der Rallyeversion der 996er GT3 wohl noch das bessere Auto sei.
Olaf Dobberkau und seine Freundin Alexandra König im 996er Porsche 911GT3 waren wieder die "Meister des Querfahrens" bei der Eifel Rallye. "Doktor Drift" macht seinen Namen wieder alle Ehre und belegte am Schluß den tollen zweiten Platz!!!
Die Junioren im Skoda Werksteam, Mark Wallenwein und Stefan Kopczyk feuerten den Fabia S2000 auf dem tollen 3. Platz um die Eifeler Vulkankrater.
Der nette Tim Stebani im Opel Corsa OPC.
…so lebt man in der Eifel…
Der spektakuläre Lars Mysliwietz mit Oliver Schumacher belegt vor seiner Heimrallye, der Saarland Rallye, den super 2. Platz in der Tabelle der DRM und könnte für die große Sensation sorgen!...?