Home

ADAC Pfalz Westrich Rallye 2013

Bilder Übersicht

"Drift bleibt Drift…!"

Hallo, erst mal!

Alle Jahre wieder kommt, nach dem Christuskind, auch das alljährliche Theater um Motorsportverbände, Meisterschaften, komische neue Regeln, bis hin zu allgemeinen Beleidigtheiten rund um unseren schönen Rallyesport in Deutschland!

Natürlich überschattete die schlechte Stimmung auch den 1. Lauf zur Deutschen Rallyemeisterschaft 2013, die Pfalz-Westrich Rallye.

Der sportliche Teil dieser Auftakt-Veranstaltung war höchst anspruchsvoll. 166 WP-Kilometer, davon viele Streckenabschnitte mit Schnee und Eis bedeckt, machten die Pfalz-Westrich zu einer der schwierigsten Rallyes der letzten Jahre in Deutschland.

Einer handvoll toller Menschen, die mit ihren begnadeten Fahrkünsten die DRM schon seit Jahren bereichern, ist es zu verdanken, dass das sportliche Niveau an diesem kalten Winterwochenende im St. Wendeler Land sehr hoch war!

Wir haben uns nun also an jenem Ort versammelt um einen schönen Auftakt zur Deutschen Rallyemeisterschaft des Jahrgangs 2013 zu genießen und die Lenkradkünstler zu feiern, die diesen Sport mit völliger Hingabe zelebrieren.
Wir lassen uns unseren Spaß nicht vermiesen, von keinem DMSB, ADAC, ADMV, AvD, oder sonstigen Verbänden und deren Funktionäre mit den skurrilen Ideen!

Wir sind hier her gekommen um Spaß zu haben, denn egal ob mit dem Hecktriebler, Frontkratzer oder Allradler,

"Drift bleibt Drift!!!"

Viel Spaß bei den Bildern wünscht herzlich euer
Rainer




Home
Bilder Übersicht
Volles Rohr über den Schnee der Pfalz-Westrich Rallye!
Sandro Wallenwein!
Der spektakuläre Peugeot 207 S2000 von Georg Berlandy…
…trat heuer mit einer tollen Optik an! (Manche Zuschauer finden diese Lackierung zwar übel, aber ich finde das Design des Boliden absolut Klasse!)
Stuttgarts schnelle Lady Eve Wallenwein startet in der neuen "Citroen DS3 R1 Trophy".
Carsten Mohe mit Co Steffen Rothe hatten Fahrspaß bei diesen "Monte Strecken".
Die Zeltner`s mit dem 911er müssen leider nach der zweiten Prüfung einpacken! Sehr schade, denn wir hätten den brüllenden Boliden gerne noch etwas länger genossen.
Die "Hermänner" dürfen im Südwesten bei keiner Rallye fehlen.
Die Deutsche Rallyemeisterschaft "anno 2013".
"Wallenwein Rallye Sport" gehört ebenso zum Inventar einer DRM…
…wie auch "Gassner Motorsport"!
Carsten Mohe im Zauber der Nacht.
Carsten Mohe
"Drift bleibt Drift!" Diesmal im geilen Opel Kadett C Coupe.
Der Losheimer Benjamin Schmitt spielt Sonne und lässt die Erde um sich kreisen…!
Die Pechvögel der Pfalz-Westrich waren zweifellos Sandro Wallenwein und Marcus Poschner im neuen Subaru Impreza R4!
Die beiden Meister von 2011 waren die absolut Schnellsten, hatten aber zwei Reifenschäden und mussten
kurz vor dem Ziel in St. Wendel mit Motorproblemen aufgeben.
"Winterflair pur" beim Saisonauftakt der DRM! (Man kann die Kälte bei diesem Foto wahrlich spüren)
Das schwierige Geläuf war nicht optimal für Lars Mysliwietz, um sich auf den neuen…
…Citroen DS3 R3T einzuschießen!
Mit dabei waren auch wieder Ruben und Petra Zeltner im spektakulären Porsche 911,…
…die allerdings bei diesen glatten Strecken Probleme mit dem zügigen Vorwärts-Kommen hatten.
Markenkollege Timo Bernhard trat deswegen erst gar nicht an!
Der neue "Renault Twingo Cup" findet heuer im Rahmen der Deutschen Rallyemeisterschaft statt.
Drift, Drift und nochmals Drift!
Wenn`s schwierig wird, ist der Peter Corazza gut!
Da sprang sogar ein geiler zweiter Gesamtplatz heraus für Peter Corazza und Christoph Gerlich im bekannten Mitsubishi Evo 9.
Unser Fotokollege Julius Tannert gewinnt eiskalt die Citroen-Trophy-Wertung und stellt den DS3 genauso eiskalt auf den tollen 10. Gesamtplatz.
Dirk Riebensahm mit seiner Copilotin Kendra Stockmar-Reichenbach kam im Zebra-Subaru auf Platz 4.
Hermann Gaßner, der "alte" Fuchs, kam mit dem schnellen Allradler "Mitsubishi Lancer Evo 8" am Besten über die anspruchsvollen Pisten und gewinnt mit seiner Beifahrerin Karin Thannhäuser den ersten Lauf zur DRM 2013!
Wer bei diesen Wintertemperaturen mit der Karre fährt, muß schon verdammt hart sein. Väterchen Frost fährt mit!
Natürlich freuen wir "Rallye-wahn`ler" uns diebisch über diesen "Bayern-Sieg" bei der Pfalz-Westrich Rallye!

"Bleibt am Ball und lebt euren Spaß!"

Herzlichen Glückwunsch Karin und Hermann!!!

Georg Berlandy konnte das Potential des Peugeot 207 S2000 noch nicht voll ausschöpfen
und holte daher im schnellsten Auto den dritten Platz.
Schnee und Eis im hügeligen St. Wendeler Land…
…sind die "drift-igsten" Gründe für Freude am Fahren.