Home

51. ADAC 3-Städte-Rallye 2014

Bilder Übersicht

Die Kür der Meister, oder "endlich wieder eine DRM-Rallye in Bayern..."

...die letzte Rallye auf bayrischen Pfaden, die zur 'Deutschen Rallyemeisterschaft' zählte, ist schon über fünf Jahre her. Es war im März des Jahres 2009, als die Zielflagge der wunderbaren Rallye Oberland fiel.
Seit dieser Zeit sind unzählige DRM-Laufsieger außerhalb Bayerns gefeiert worden.

Nun ist also die Zeit gekommen, dass endlich auch bei uns wieder eine anspruchsvolle Rallye als Lauf zur Deutschen Meisterschaft stattfindet.

Ich möchte zu diesem Thema auch gar nicht viel mehr bemerken, als dass ich stolz bin, den neuen Deutsche Rallyemeister 2014, Ruben Zeltner, und auch den 'Deutsche Vizemeister' 2014, Hermann Gassner Jun., bei diesem Comeback der 3-Städte Rallye bewundert haben zu dürfen!

Da die Deutsche Meisterschaft schon vorher entschieden war, wurde im schönsten deutschen Bundesland also gnadenlos gedriftet, so ganz ohne taktische Zwänge, ohne Netz und doppelten Boden.
Und so manch einer musste dran glauben...!

Freud euch, denn es gibt "driftige" Grüße!

Euer
Rainer




Home
Bilder Übersicht
Viel Spaß bei der 3-Städte Rallye 2014
WIR, aus Franken sind da, …
...und auch noch andere nette Leute.
Lokalheld Karl Schafhauser gibt sein Bestes um "dahoam" nichts anbrennen zu lassen.
Der röhrende Fünfzylindermotor im Audi Quattro ist auch nach über 30 Jahren noch...
...für einen guten 6. Platz gut für das Team Werner/Fischer.
Rallyeflair "made by 3-Städte"
Der brüllende Lancia Stratos ist auch da, eines der geilsten Autos der Rallye-Geschichte.
...bei der wilden Hatz im Passauer Land.
Den geilsten Sprung legten am Freitagabend Hermann Gaßner und Karin Thannhäuser mit ihrem Mitsubishi Lancer Evo10 hin.
Gut 25 Meter weit hat der Hermann den Boliden fliegen lassen.
"Volle Lotte", ENDGEIL! Im Ziel "sprang" Platz 2 heraus.
Ein großes und tolles Starterfeld parkt in der Übernachtungspause in Karpfham...
...und als der nächste Morgen erwachte, kamen auch noch tolle Leute dazu, wie Robert Stadler und Isolde Holderried.
Fabian Kreim und Michael Kölbach machten heuer einen guten Job im Opel Werksteam.
Anton Werner, Gabi Fischer im Audi Quattro.
Freundliche Menschen sieht man fast überall...
Sonnenuntergang im herbstlichen Niederbayern
"Nun ist es geschafft!"
Am Ende einer der längsten Meisterschaften der DRM-Geschichte gewinnen Ruben und Petra Zeltner,
mit ihrem sagenhaften Porsche 911 GT3, die 3-Städte Rallye.
Danke für eine tolle Saison!

Und danke, liebe Rallyegötter (oder alle die sich dafür halten),
dass bayrische Wertungsprüfungen endlich wieder meisterschaftswürdig sind !!!

Bis zur Deutschen Rallyemeisterschaft 2015...

..."Pfiat's eich Gott !"

Und auch die Deutschen Rallye (Vize) Meister 2014 waren da...
...Hermann Gassener Jun. und die charmante Ursula Mayrhofer. Die Beiden setzten zwar die erste Bestzeit, fallen aber auf der zweiten Prüfung leider aus.
Flugstunde in Niederbayern
Links, oben und unten:
Das hübsche Damenteam Melanie Schulz und Josefine Beinke hatten nicht viel Glück bei der 3-Städte.
...tolles Auto!
Service am alten englischen Austin Healey (Baujahr 1961).
Achtung jetzt wird`s wild!
Der infernalisch brüllende BMW M3 von Stefan Wild und Beifahrer Detlef Ruf steht im Ziel auf Platz 3. Die Zuschauer waren begeistert vom kernigen Sound des Autos und von den beherzten Drifts seines Chauffeurs.
Farbtupfer
Hier ballert ein wunderschöner Lancia Beta Montecarlo über Bayerns Rallyepfade...
...zeigten eine feine Leistung und geigten mit dem 190 PS starken Adam R2 auf dem tollen 4. Gesamtplatz.
Die Opel Werkspiloten Marijan Griebel und Alexander Rath...
Der Deutsche Rallyemeister 2014 heißt Ruben Zeltner und zeigte mit seiner Frau und Copilotin Petra, dass auch ein Porsche gute Flugeigenschaften haben kann (Zu irgendwas muss das gewaltige Spoilerwerk ja gut sein).
Oben:
Yannick Neuville, Bruder des WM Stars Thierry Neuville, gibt Vollgas.
Aber der Schwede Emil Bergkvist gewinnt den diesjährigen Opel Rallye-Cup
...oder dieser einheimische Bauer im alten Deutz, beim Apfeltransport.
Faszinierende Fahrzeuge waren unterwegs, wie der Opel Commodore (Baujahr 1969) vom Deutschen Rallyemeister von 1978 und 1979, Reinhard Hainbach...
...und die "Eingeborenen" von Rotthalmünster sammeln danach die überflüssigen Karosseriegeile auf (nicht nur von den Opel Adams).
Die Damen und Herren des Opel Adam Cup geigen Vollgas über die Sprungkuppe von Rotthalmünster...
Service am Meisterauto