Home

29. ADAC-RGR-KATHREIN-Rallye 2014

Bilder Übersicht

Nach der wunderschönen Veranstaltung im letzten Jahr, waren die Erwartungen bei der Anreise natürlich hoch.
Leider wurden sie dann letztendlich nicht erfüllt.
Es fehlte nicht nur das historische Feld, sondern auch der kleine aber feine Schotteranteil und vor allem am letzten Kniff.
Die Prüfungen waren, wie auch von Alfred Gorny beschrieben, relativ weit auseinander und extreme "Autobahnen".

Beste Voraussetzungen sind diese Strecken allerdings für Fritz Köhler. Er reiste als Sieger der diesjährigen "Voralpenrallye" an und verzichtete auf die "Frankenlandrallye" in seiner schwäbischen Heimat.
Zweiter Favorit war Rudi Reindl im bekannt schnellen, Gruppe H Mitsubishi Evo VIII der den Sieg im Vorjahr natürlich wiederholen wollte.

Bleibt zu hoffen, dass die Jubiläumsausgabe im nächsten Jahr wieder besser organisiert ist und sich die Anreise ins rosenheimer Umland lohnt.

Es grüßt euch

Stefan




Home
Bilder Übersicht
Arwed Hafner darf man mit gutem Gewissen als rosenheimer Rallye-Urgestein bezeichnen.
Die Vorjahressieger Rudolf Reindl und sein Co Michael Ehrle ließen sich auch dieses Jahr nicht die Butter vom Brot nehmen.
Mit dem Gruppe H Mitsubishi stanzten sie eine Bestzeit nach der anderen in den Asphalt und
gewannen mit einem Vorsprung von über 37 Sekunden die KATHREIN-Rallye 2014.

Herzlichen Glückwunsch!

Hoch das Bein!
Oberbayrisches Rallyeflair
Links und oben:
Christian Allkofer hat, wie es sich für einen Rallyefahrer mit regensburger KFZ-Kennzeichen gehört, einen sakrisch schweren Gasfuß!
Ob hier im Renault Clio Ragnotti oder auch im Opel Adam.
...manchmal mit wenig liegen gelassener Zeit bestraft.
Ein Ausflug in das Gras wurde manchmal mit viel...
Stefan Böhm und Sandra Hunger waren im C-Coupe die Vertreter der fränkischen Rallyzunft.
Wie im letzten Jahr. Aufstellung vor dem KATHREIN-Werk
Die Fahrt vom "koibermohrer" Jörg Hoffmann endete mit dem exotischen Ford Focus RS auf WP 5 wegen eines technischen Defekts.
Rallyesport im Blickfeld der bayrischen Alpen.
4 x oben: Eindrücke der KATHREIN-Rallye 2014
Platz 2 für die Startnummer 2 in der Gesamtwertung:
Fritz Köhler und Petra Hägele im BMW M3
Mutkurve. Vor dem Anbremsen drehten so gut wie alle Fahrzeuge in den Drehzahlbegrenzer.