Home

17. AvD-Niederbayern-Rallye 2014

Bilder Übersicht

" ...des einen Not, ist des anderen Brot!"

Wenn der ergriffene Zuschauer auf die Ergebnislisten der vier letzten Niederbayern Rallye`s blickt, wird er verwundert feststellen, dass auf den ersten drei Plätzen nur Teams stehen, die einen dieser sauschnellen Asphaltwaffen namens Porsche 911 GT3 unter ihrem Hinterteil hatten. Insgesamt gewannen die Zuffenhausener Sportwagen seit 2005 sogar sechs Mal auf diesen brutal schnellen Sträßchen durch den Bayrischen Wald.
Böse Zungen meinen sogar, ob nicht vielleicht "die Herren Porsche Fahrer" dahinter stecken, dass die berühmte Prüfung 'Jederschwing', die einen hohen Schotteranteil hatte und sogar durch eine Sandgrube führte, nicht mehr gefahren wird.
Wer weiß?
Viele Fans (darunter auch ich) würden sich diese tolle Sonderprüfung wieder zurück wünschen. (Also liebe Veranstalter, macht mal. 2015 ruft...!)

Auch dieses Jahr waren mit Ruben Zeltner und Rainer Noller wieder zwei Porsche-Treter am Start und alle wussten, dass am Ende wohl wieder einer dieser Lenker mit ihren tollen Boliden ganz oben stehen würde.

Allerdings ging die 2014er Ausgabe der Rallye Niederbayern wohl etwas ruppig los. Denn kurz nach dem Noller seinen Porsche mit Defekt abstellen musste, krachte auch noch ein Mitsubishi Lancer in eine kleine Zuschauergruppe und verletzte dabei drei Fans. Glücklicherweise nicht lebensgefährlich, so dass die Rallye am Samstag endlich richtig Fahrt aufnehmen konnte.

Gott sein Dank, denn wir konnten es schon wieder nicht mehr erwarten!

Also,
auf nach Niederbayern!

...es lebe der Sport!

Viele Grüße!
Euer Rainer




Home
Bilder Übersicht
Grüß Gott, "im Woid is schee"
Dieser Hundeknochen Escort wird wunderbar bewegt von...
...Max Lampelmair aus Österreich.
Dahoam unterwegs,
das Deggendorfer Team Jörg Gronkowski und Michael Bretzner.
Links und oben:
Harald Demuth, der "Deutsche Rallyemeister" von 1982 und 1984 ist einer der nettesten Meister, den wir je hatten.
Dahoam im Woid is so schee.
Der wohl derzeit beste Porsche-Rallyefahrer der Welt ist Ruben Zeltner.
Er hätte 100%ig locker gewonnen, wenn nicht 300 Meter nach diesem Bild...
Wie gesagt, Rallyesport vom Feinsten
"Volles Rohr!"
Markus Moufang/Hartmut Walch, BMW M3.
Links, oben und unten:
Impressionen aus dem tiefsten Bayern
Auf den niederbayrischen "Autobahnen" ist es an jeder Ecke spektakulär.
Harald Demuth kann´s immer noch !!!
Unser Mann aus Mittelfranken, Karl Koller, ist der netteste Copilot weit und breit.
Ganz Ehrlich! (außer Karin Thannhäuser, denn die ist außer Konkurrenz)
Auch "dahoam", Christian Allkofer und Kathi Götzenberger.
Jürgen Geist und Pirmin Winklhofer waren da, als alle Porsche straucheln und holen hoch verdient den Pokal des Siegers.

"Des einen Not, ist des anderen Brot!"

Herzlichen Glückwunsch, Jürgen!
(Du hast es dir wahrlich verdient!!!)
...eine Antriebswelle abgeknallt wäre und dadurch...
...waren Ruben und Petra Zeltner leider nur noch Zuschauer.
Rallyesport vom Allerfeinsten
...das Ding verrauchte an der selben Stelle wie Zeltner`s Porsche.
Nein nein, kein Porsche, sondern Fritz Köhler und Petra Hägele, im brüllenden BMW M3, holen sich Gesamtplatz 2.
..."is einfach geil".
Rallye Niederbayern...
...denn Jürgen Geist, im BMW M3 E36, gewinnt die Rallye Niederbayern 2014 !!!
Der Arbeitsplatz des Siegers, ...
...Kastanien mehr aus dem Feuer holen werden.
An unserer "Ausfallstelle" gab es mittlerweile drei Teams, die wohl keine...
Links, oben und unten:
Impressionen Bayrischer Woid
Helmut Hübl hatte im alten Ascona kein Glück, denn...