Home

ADAC Oster-Rallye 2014

Bilder Übersicht

Willkommen bei der Deutschland-Premiere!

Diese Rallye in Tiefenbach war, zusammen mit der Oster-Rallye in Zerf, die erste Veranstaltung, die als Rallye 200 Plus ausgetragen wurde. Hier musste der Osterhase auch gleich als Versuchskaninchen herhalten. Doch bei so einer guten Organisation, wie man sie vom ASC Tiefenbach gewöhnt ist, hat das Felltier wenig bis gar nichts zu befürchten.

Anhand des Kartenmaterials im Programmheft, merkt man sofort, dass diese Zuschauerinfos jemand gestaltet hat, der selbst schon einmal bei einer Rallye war, und sich über verpixelte Karten aufgeregt hat. Zudem waren alle Marshalls immer im freundlichen "Eiersuchmodus" unterwegs. Es gibt also niemanden, der für diese Premiere besser geeignet war, als der Motorsportclub nördlich von Passau.

Aus sportlicher Sicht wurde ebenfalls einiges an Spannung geboten. Hermann Gassner jr., der Vorjahressieger, Rudi Reindl, der Sieger von 2012, Fritz Köhler und Jürgen Geist waren angereist, um die kräftezehrenden Strecken im südlichen Bayernwald unter die Räder zu nehmen.

Wer sich das Jackpot-Osternest bei dieser Rallye 200 Plus Premiere gesichert hat, könnt ihr unten nachlesen.

Bis zum nächsten mal

Stefan




Home
Bilder Übersicht
Herrlichstes Frühlingswetter am Karsamstag.
Die Evolution der Subaru Impreza.
Franz Paukner und Christian Braun in einem älteren Modell...
...Thomas Zuppardi/Christoph Gottschalk im moderneren Japaner.
Jürgen Bachhäubl und Julia Götzl im Mitsubishi Evo IX Gruppe G.
Zwei Opel Adams dienten als Vorausfahrzeuge.
Werner "Jetty" Jetzt versprühte mit seinem Fiat 131 einen Hauch von Italien.
Ein hervorragender 5. Platz in der Gesamtwertung war der Lohn.
Der einheimische Florian Plöchinger im bekannt schnellen Golf II.
Die Oberpfälzer Max Schmid und Daniel Scharf belegten mit ihrem Peugeot 306 den 2. Platz in der Klasse, hinter dem bereits genannten Christian Allkofer.
Rüsselsheimer Walzer im Manta A Takt.
Maximilian Koch und Stefan Weigel am Limit!
Am Ende wurde es für die zwei ein guter 7. Platz in der Gesamtwertung.
Platz 3 am "Stockerl" wurde es für unsere Lieblingsschwaben Fritz Köhler und Petra Hägele im BMW M3.
Rudi und Simone Weileder haben mit dem BMW 318is keine Angst vor einem ordentlichen Drift.
Der Tiefenbacher Christian Wallner ist laut eines Zuschauers ein "ganz pfundiger, feiner und anständiger Kerl".
Leider sah er mit seinem Beifahrer Michael Dichtl an diesem Tag die Zielflagge nicht.
Am Ende des Tages waren es Hermann Gassner jr. und Ursula Mayrhofer,
die sich den Gesamtsieg der ersten Rallye 200 Plus sicherten.

1 Minute, 31 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Jürgen Geist und Bestzeit auf allen 6 WP's sprechen eine deutliche Sprache.
Hier in Tiefenbach dürfte nun endgültig geklärt sein, wo "der Frosch die Locken" bzw. wo der Hase das Nest hat.

Herzlichen Glückwunsch an die oberbayrische Rallyeschmiede mit den blau-gelben EVOstereiern!

Markus Mauracher war mit seinem Escort aus dem Nachbarland Österreich angereist.
"Mad Mäx" Stadler und Mike Bonhage "Jenseits der Donnerkuppel".
Egal wie oft wir die Oberbayern schon gesehen haben, es ist immer wieder unglaublich, wie schnell so ein Golf II bewegt werden kann.
Ärgerlich: Das Ende einer Dienstfahrt 500 m vor dem Ende der Rallye. Der havarierte Audi konnte trotz Allrad und "Hutthurmer-Bier" gedopten Zuschauern nicht mehr geborgen werden. Ob die Fahrt mit Absicht nicht mehr ermöglicht wurde, weil sich
eine hübsche Beifahrerin im Auto befand, konnte leider nicht vollständig geklärt werden.
Der Opel Ascona A mit schwarzen ATS Felgen ist ein optisches Sahnestück!
Den Fahrer, Lars Stiller kennen wir eigentlich aus dem weißen Peugeot 309 GTI.
Ein weiterer Franzose. Nämlich ein Peugeot 207 pilotiert von Stefan Heimerl und Michael Just.
Christian Allkofer sticht mit seinem Fahrtalent im Renault Clio Ragnotti aus dem Feld heraus. So blitzsauber werden nur wenige Fahrzeuge bewegt!
So langsam stellen wir uns die Frage, ob die Ford Escort tatsächlich auf "der Insel" gebaut wurden...
...oder nicht doch in der Alpenrepublik Österreich.
Karl Schaffhauser im wolfsburger Golf III Kitcar...
...und ein weiterer Niederbayer im Niedersachsen:
Thomas Madl/Karin Schotte, VW Polo I
Frühlingserwachen