Home

ADAC Saarland-Pfalz Rallye 2014

Bilder Übersicht

"nach der ersten Runde heißt es 1:0 für Stuttgart!"

An diesem sonnigen Märzwochenende war es nun endlich soweit. Nach einer langen und tristen Winterpause erwachte die 'Deutsche Rallyemeisterschaft' bei diesen warmen Sonnenstrahlen endlich wieder zum Leben!
Allerdings bescherten uns die hohen Herrschaften aus dem "Olymp des deutschen Rallyesports" für die Saison 2014 einige Änderungen im Regelwerk.

Zur Deutschen Rallyemeisterschaft zählen heuer 14 Veranstaltungen, aber gewertet werden pro Team nur die besten vier Ergebnisse pro Saisonhalbzeit. Also bei den 7 Rallyes vor der Sommerpause und den 7 Rallyes in der Rückrunde fliesen jeweils die besten vier Ergebnisse in die Wertung ein. Es werden nur nach den Platzierungen in der Gesamtwertung Punkte vergeben, also keine Zähler für Klassensiege.

Die Qualität der Teilnehmer an der DRM ist gut, die Quantität derjenigen, die ernsthaft Deutscher Meister werden wollen, ist aber durchaus noch ausbaufähig.
Dass bei den schönen Prüfungen rund um das hügelige St. Wendeler Land gleich drei ehemalige Deutsche Rallyemeister den Ton angaben, spricht doch eigentlich für unser Championat. Oder?

Also, auf nach St. Wendel!

...es lebe der Sport!

Herzliche Grüße!
Euer Rainer




Home
Bilder Übersicht
Willkommen im hügeligen St. Wendeler Land
Es ist lange her, dass sich Opel werksseitig bei einer Rallye in Deutschland blicken ließ. Im Saarland setzten die Rüsselsheimer auf zwei starke Adam R2.
Für Opel Werksfahrer Marijan Griebel war es ein Heimspiel. Die WP "Windfang" führt direkt an seinem Elternhaus vorbei.
Sie dürfen einfach nicht fehlen! Die starken Quertreiber mit den brüllenden BMW M3.
Opel passt gut zur Deutschen Rallyemeisterschaft.
Der brüllende Allradler wurde wieder ausgepresst wie eine Zitrone...
...kein Wunder, denn das Team Wallenwein/Kopczyk war schon 2012 die 'Deutschen Rallyemeister'.
Die Division RC5 der 'Citroen Racing Trophy 2014' war eine Beute von Philipp Knof und Anne Katharina Stein.
Sie siegten souverän mit über 5 Minuten Vorsprung.
Der Bayer Hermann Gaßner (Junior), Meister des Jahrgangs 2009, schickte sich an,
den technisch überlegenen Wallenwein nicht so weit enteilen zu lassen und brannte deshalb
vorsichtshalber mal vier Bestzeiten in den Asphalt.
Und Hermann Gaßner knüpfte mit zunehmender Dauer dieser Rallye an die Leistungen des Meisterjahres 2009 an und war bald auch genauso spektakulär unterwegs.
Die neuen, ca. 180 PS starken Adams, klangen bärenstark und machten Spaß beim Zuschauen.
Die Sächsin Tina Wiegand tanzt durch die St. Wendeler Nacht.
So macht Rallye Spaß
Österreichs Ursula Mayrhofer, Beifahrerin von Gaßner, wurde für die Einsätze in der DRM gleich mal "eingedeutscht".
Der als "alter Hase" in der DRM bekannte Frank Färber fuhr zuerst gute Zeiten...
...musste dann aber leider bei Rallye-Halbzeit frühzeitig die Koffer packen.
Schönes nächtliches Flair beim Service am Citroen DS3 R3T von
Christian Riedemann und seiner belgischen Beifahrerin Lara Vanneste.
Vater Hermann Gaßner sicherte mit Platz 3 die Familienfeier nach hinten ab.
Auf dem heißen Sitz nahm wieder einmal Harald Brock Platz.
Welche Nachteile der hinterher Fahrende bei Rundkursen auf Schotter haben kann, ist hier deutlich zu sehen.
Mark Wallenwein und Stefan Kopczyk bewegen ihren Skoda Fabia S2000 nahezu perfekt über die anspruchsvollen Prüfungen.
Dieser schöne Toyota GT86-RS wurde von Andreas Lambeng als Schmankerl für die vielen Zuschauer mitgebracht. Eine gelungene Überraschung...
… ein tolles Auto!
Nun denn,
wer so große Sprünge macht und wer einen Skoda Fabia S2000 so perfekt über die vielen Prüfungen zirkelt, der darf sich nicht wundern, wenn er im Ziel als Sieger gefeiert wird!

Mark Wallenwein und sein Copilot Stefan Kopczyk gewinnen die Saarland-Pfalz Rallye 2014

Jetzt steht es erst einmal 1:0 für Stuttgart!
Aber die Meisterschaft hat erst angefangen und es wird für die Anderen noch 13 weitere Möglichkeiten geben, um zu gewinnen.
Bald soll Ruben Zeltner im neuen Porsche kommen und auch Hermann Gaßner wird nicht nachlassen.

Aber,
jetzt steht`s erst einmal 1:0 für Stuttgart!

Julius Tannert fährt mit seiner Copilotin Jennifer Thielen heuer den starken Citroen DS3 R3T.
Auch der Saarländer Lars Mysliwietz vertraut auf den Turbo-Citroen.
Die charmante Lara Vanneste.
Riedemann/Vanneste zeigten eine geniale Fahrt und belohnten sich mit dem 4. Platz.
Dirk Riebensahm und Peter Schaaf fahren in diesem Jahr einen Peugeot 207 S2000. Aber der Dirk hat sichtlich Probleme sich an das kompromisslos scharfe Rallyeauto einzuschießen.
Zu allem Überfluss muss das Team Riebensahm/Schaaf wegen einem gerissenen Motorlager auch noch aufgeben.
Wenn die Sonne lacht, macht auch das Zuschauen Spaß!
Impressionen der Saarland-Pfalz Rallye
Die zweite Besatzung des neuen 'ADAC Opel Rallye Junior Team' heißen Fabian Kreim und Josefine Beinke.
Sie waren zeitweise schneller als Teamkollege Griebel, ließen den Adam ordentlich fliegen und belegen im Ziel den guten 7. Platz.
(Platz 6 ging an Marijan Griebel)
Die Fans im St. Wendeler Land stehen nicht einfach nur so herum, sondern betätigen sich auch gerne als Wagenheber...!
Lauter nette Leute