Home

ADAC 3-Städte-Rallye 2015

Bilder Übersicht

Der Zauberlehrling holt alle Bestzeiten

Wer nicht bei der diesjährigen 3-Städte Rallye zugegen sein konnte, kann sich gar nicht vorstellen, welches Bestzeiten-Feuerwerk der Sieger in die niederbayrische Strecke brannte. Die Rede ist von unserem Zauberlehrling Fabian 'Harry Potter' Kreim, dem neuen Stern am deutschen Rallyehimmel. Der junge Mann kommt mit seinem Skoda R5 immer besser zurecht und dominiert zunehmend die Konkurrenz. Das Fernbleiben vom schnellen Mark Wallenwein und das Pech des Meisters Ruben Zeltner, spielte Kreim zwar in die Karten, aber die ansteigende Formkurve des schnellen Youngsters ist unübersehbar.

Wenn wir die Veranstaltung selber beleuchten wollen, kann ich nur sagen, daß sie immer noch das absolute 3-Städte-Flair versprüht.
Wer durch die hügelige Landschaft Niederbayerns fährt, sieht urige Dörfchen längst vergessener Tage. Der Morgennebel gehört dazu, wie der Senf zur Weißwurst, wer seinen Gimpel in die Luft hält, saugt die würzige, urbayrische Oktoberluft durch die Nasenflügel und wenn es Abend wird, siehst du die Gipfel der nahen Alpen im Sonnenuntergang glühen.
Wenn du dann noch den Duft von frisch aufgerissener Erde an einer guten Schotterstelle liebst, hast du die höheren Weihen für einen echten 3-Städte Rallye-Fan.

Wohl dem, der nicht jammert, sondern mit allen Sinnen genießt...

..."Freids eich auf zünftige Buidl aus Bayern!"

euer
Rainer




Home
Bilder Übersicht
"Grüß Gott" von der 3-Städte Rallye
Mit dem guten Gefühl, auf dem 2. Platz gefahren zu sein, konnten sich Maximilian Koch und Lisa Brunthaler
am Ende der 1. Etappe, beruhigt zur Nachtruhe begeben.
Ein VW Golf GTI 16V ist ein Augenschmaus für jeden echten Fan.
Viel zu spät auf der Bremse sind hier Hermann Gaßner und Karin Thannhäuser...
Auch für den Ford Escort RS BDA von Österreichs Rallye-Legende Max Lampelmaier
drückt man besonders gerne auf den Auslöser.
So fantastisch ist die 3-Städte Rallye.
Unser 'Zauberlehrling' Fabian Kreim, bewegt den Werks-Skoda Fabia R5 exzellent über den niederbayrischen Schotter.
10 von 10 möglichen Bestzeiten sprechen eine deutliche Sprache.
DANKE Ruben !
Maxi Koch und Lisa Brunthaler fuhren mit dem Skoda Fabia S2000 geradewegs in die Herzen vieler Fans.
Leider beendet ein Kühlerschaden die grandiose Fahrt.
Nun wird der Lehrling zum Gesellen.
Fabian Kreim holt seinen 5. Sieg in der Saison 2015.

Die Sieger der 52. 3-Städte Rallye heißen, nach einer grandiosen Leistung,
Fabian Kreim/Frank Christian/Skoda Fabia R5!

Vom Lehrling zum Gesellen! Nun fehlt eigentlich nur noch "der Meister",
oder...?

Gemütlichkeit ist das Steckenpferd dieser vorzüglichen 3-Städte Rallye.
Und so geil ist der beliebte Opel-Adam-Cup 2015.
Augenblicke, die nicht nur die Golf-Piloten Jürgen Seidl und Moritz Marx nie mehr vergessen werden.
"Der Alte" rast mit dem Skoda Fabia R5 souverän auf Platz 4. Die Rede ist vom Routinier Thomas Wallenwein,
Vater von Sandro, Mark und Eve Wallenwein, alles bekannte Gesichter aus der deutschen Rallyeszenerie.
Eine abgerissene Antriebswelle degradiert die frisch gebackenen Deutschen Rallyemeister, Ruben und Petra Zeltner zu Fußgängern. Nun ist die Ära der (konkurrenzfähigen) Zuffenhausener Sportwagen, bedingt durch sture Regeländerungen, wohl vorbei.
Schön, daß wir die Jahre der Porsche 911 GT3 in der DRM miterleben durften.
Niki Schelle fährt im Porsche bärenstark auf Platz 3.
...auch wenn`s aussichtslos ist. Wahrscheinlich wurde das Rad gewechselt, nicht g`scheit angezogen und hat sich dann verabschiedet. Ein Rad platt, eins verloren. Also, ende Gelände.
Die 3-Städte Rallye präsentiert sich so kunterbunt wie der goldene Herbst dieser Tage.
Aber Rallye heißt auch, "kämpfen, solange sich noch was dreht"...
...im bekannten Mitsubishi Allradler. Über einen Acker geht’s wieder zurück auf die Schotterstrecke.
Diese hübsche junge Frau ist Nicole Holzer, die Tochter vom Deutschen Rallyemeister 1990, Ronald Holzer aus Bobingen. Die nette Schwäbin...
...ist Beifahrerin bei ihrem Cousin Thomas Holzer. Am Ende springt im Opel Adam R2 der tolle 8. Platz heraus.
Nach dieser Offroad-Einlage holen Hermann und Karin dann (hellwach) den zweiten Platz bei der 3-Städte.
Jiri Tosovsky hat den bekannten Mitsubishi Lancer in einen reinrassigen Skoda Fabia S2000 verwandelt.
Die Tschechen Jiri Tosovsky/Josef Kral holen den guten 5. Platz.
So viel Spaß machte die 52. 3-Städte Rallye.
"allmächd", da kommen die wilden Mitropa-Rally-Cup Teilnehmer, Ruszo Krisztian und Peter Kopcso
mit ihrem alten Lada geflogen.
Die beiden Ungarn kamen am Samstag Morgen plötzlich ohne linkes Hinterrad daher.
Julius Tannert, mit seiner blonden Beifahrerin Jennifer Thielen, dominierten dieses Jahr den Opel-Adam-Cup nach belieben.
Hermann Gaßner jun. und seine hübsche Co-Pilotin Ursula Mayrhofer zeigen sich wieder mit dem Toyota GT86...
...von dem es nächstes Jahr eigens einen Rallye-Cup geben soll. Wir freuen uns schon darauf.