Home

Altmühltal CLASSIC SPRINT 2017

Bilder Übersicht

Auch wenn das Herbstlaub schon lange die Kronen der Bäume verlassen hat und der Winter allgegenwärtig ist. Trotzdem oder gerade deswegen werfen wir noch einen kleinen Blick in den sonnigen, warmen Juni, als der jährliche Classic Sprint durch das Altmühltal rollte.

Wie jedes Jahr ließ sich die Veranstaltergemeinschaft "Squadra Franconia" rund um Uwe Wießmath eine tolle Streckenführung durch das malerische Altmühltal einfallen. Damit auch bei den alten Hasen keine Langeweile aufkommt, werden die Routen im groben immer wieder geändert. Wer sich die Fahrt zu den Strecken sparen möchte, der sollte sich am Samstagmittag zur Hohenzollernfestung Wülzburg in Weißenburg begeben. Dort stehen alle Fahrer für ausführliche Benzingespräche zur Verfügung.

z. B. erzählte ein weißenburger Anwohner dem Besitzer eines BMW Z1, dass er Ende der 80er Jahre bei der Entwicklung der Kunststoffteile in den USA beteiligt war, und welche Probleme die verschiedenen Kunststoffe bei der Lackierung machten (Wärmeausdehung, Haftfestigkeit usw.).

Wer solche Erlebnise haben möchte, sollte sich den 15. bis 17 Juni 2018 für den CLASSIC SPRINT 2018 frei halten.
Besonders der Samstagnachmittag hat es hier in sich. Die Route führt über Raitenbuch, Titting nach Kipfenberg und dann über Eichstätt zurück nach Weißenburg. Wobei der Abschnitt Eichstätt - Pappenheim, vorbei an Dollnstein und der Felsgruppe "12 Apostel" wohl den schönsten Teil des Altmühltals darstellt.

Viel Freude mit den Fotos von der Wülzburg zu Weißenburg wünscht

Stefan
im Februar 2018




Home
Bilder Übersicht
Der schnittige Porsche 356 Speedster zieht immer noch alle Blicke auf sich.
Der Jaguar E-Type ist wohl eines der schönsten Autos,
das die Designer des Brittischen Empires erschaffen haben.
Hoffnungslos übermotorisiert: 8 Zylinder für ein Hallelujah im Shelby Daytona Coupé!
Die Wülzburg bot, wie immer, eine tolle Atmosphäre.
Die Gäste aus Berlin waren vom bayrischen Weizen besonders angetan...
Peter Pförtner kennen wir eigentlich in der Leichtbauflunder "Veritas".
An diesem Wochenende befand sich das Schätzchen allerdings zur Überholung in der Werkstatt,
um am darauf folgenden Wochenende am Nürburgring im technisch einwandfreien Zustand zu sein.
Das Ersatzauto hört auf den Namen Falcon Knight aus dem Jahre 1929.
...das Fahrzeug wurde dennoch nicht vernachlässigt.