Home

31. ADAC Ostalbrallye 2018

Bilder Übersicht

Es gab sicher so einige, die Morgenluft auf einen Gesamtsieg witterten, als feststand, dass der süddeutsche König der nationalen Rallyes, Rainer Noller, dieses Jahr nicht am Start der "Ostalb" sein wird. Und als am Morgen des Samstages strahlender Sonnenschein lachte, dürfte sich die Zahl derjeniger verdoppelt haben.

Neben hochmotivierten Sieganwärtern standen auch richtig scharfe "DS3-Zitronen" in den Startlöchern. Mit Altmeister Charly Beck, Lokalmatador Tobi Pohler und Norman Kreuter.

Letztendlich wurde es dann genau die Sekundenschlacht, die man bei so einer Veranstaltung erwarten konnte. Mit den ersten vier Platzierungen innerhalb von nur 7,6 Sekunden!

Viel Freude mit den Bildern aus dem Kochertal wünschen
Rainer und Stefan




Home
Bilder Übersicht
Tolle Vorausfahrzeuge...
Das lange gerade Schotterstück auf Wertungsprüfung 2 hatte es in sich.
Hier verspürte so manches Heck einen leichten Freiheitsdrang.
Karl-Friedrich "Charly" Beck geigte mit dem Citroen DS 3 mächtig auf, und beweist mit einem
5. Platz in der Gesamtwertung, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört.
3 x oben:
Impressionen der Ostalbrallye (Teil 1)
Sieger der Ostalbrallye 2018, mit nur 1,1 Sekunden Vorsprung,
wurden Roland Macht und Felix Kießling im Mitsubishi Lancer EVO 9.

Einen herzlichen Glückwünsch von rallye-wahn!

Was für ein Sekundenkrimi!

...und eine super Stimmung in Abtsgmünd.
Auf dem "heißen Sitz" nahm dieses mal allerdings Tamara Lutz Platz.
...gefolgt von dem altbekannten EVO-Treter Uli Kübler.
Nach der "Fürst-Carl-Rallye" eine Woche vorher, belegt er auch hier den zweiten Platz.
Fritz Köhler/Petra Hägele
Leider sah der BMW 320i die Zielflagge nicht!
Maximaler Lenkeinschlag!
Kai und Nico Otterbach zeigen hier, was mit einem betagten BMW E30 alles geht!
Melanie Schulz und Nicole Holzer waren im bekannten Citroen DS3 unterwegs...
...der an diesem Wochenende ebenfalls als 0-Auto eingesetzt wurde.
Rallye vor der Haustür' für Tobias Pohlner...
Der Turbo von Tobi's DS 3 faucht, feuert und röchtelt wirklich vom Allerfeinsten!
3 x oben:
Impressionen der Ostalbrallye (Teil 2)
So schön ist's "im Ländle".
Und nun sind wir auch schon beim Siegertreppchen angekommen.
Einen bärenstarken 3. Platz belegte Sven Kress und Sabrina Kohler im BMW E30 320 is, mit nur 5,1 Sekunden hinter dem Sieger...
...und seinem Nachbarn Ralf Stütz.