Home

Am Samstag früh, so gegen Sieben,
da sagt der Mann: "Ade, Ihr lieben!
Macht bitte kein so bös‘ Gesicht,
so schwierig ist es diesmal nicht.
Knapp tausend Kilometer sind es nur,
wir fahren halt mal um die Uhr."
Dann gibt er Gas - um 11 ist Start
Du kannst nur sagen: "Gute Fahrt!"

Der Vormittag geht schnell vorbei
mit Einkauf, Haushalt, Putzerei,
am Nachmittag, da hältst Du dann
Familienkaffee — ohne Mann.
Am Abend hockst Du und siehst fern,
denkst an schick Ausgeh’n, grollst dem Herrn
und nachts im Traum tut‘s einen Krach
und schweißgebadet wirst Du wach.
Beim Frühstück dann, am Sonntagmorgen
ruft er Dich an. Vorbei die Sorgen.

Um 12 Uhr kommt er dann Nachhaus
und sagt: "Jetzt schlaf ich erstmal aus.
Diesmal war mir das Glück nicht hold,
es war nichts mit der Wertung Gold,
ich bin verdreckt und unrasiert,
der Wagen ist auch leicht Iädiert.
Mein Schatz, jetzt bleibe ich zuhaus
und nächsten Samstag geh‘n wir aus,
wir gehen essen, vornehm und nett!"
So sprach er und ging gleich ins Bett.

Vom Montag bis zum Donnerstage
wird angerufen - welche Plage –
denn jeder möchte doch erfahren,
wie die Ergebnisse nun waren.
Und jeden Abend, bis in die Nacht
wird‘s Auto wieder fit gemacht.

Das alles siehst Du. Ja - und dann –
zerrinnt Dein Wochenendprogramm,
denn auf dem Schreibtisch, ganz diskret,
sind Ausschreibungen aufgelegt,
so viele, dass er ganz bestimmt
für Samstag eine Rallye find,
und sei sie noch so klitzeklein
(dann käm er Samstag nachts schon heim).

Nur müde lächeln kannst Du noch
- EIN MANN, EIN WORT - wie war das doch?
Stimmt‘s denn? Oder wollt Ihr sagen
ich hätte zu dick aufgetragen?
Das Ende dieser Moritat
WIR FRAUEN HABEN‘S MANCHMAL SATT !!!

Jedoch…..
Gar manche Maid die Küche hegt,
derweil "ER" durch die Lande fegt.
Noch schlimmer auf die Nerven fällt
ein FERNSEH - BIER - PANTOFFELHELD!

Gedanken einer Rallyefahrer-Frau

Vielen Dank an Marietta und Joseph Limmer für das Gedicht und Ingrid Zuckermeier fürs Wiederfinden!
Home
Lustiges
Lustiges