Home

Mit der Gruppe-B zum Brötchen holen

Lustiges

Wenn man einen echten Rallyefan fragt: „welche Autos haben dir am besten gefallen?“, so wird die Antwort lauten:
"Die Boliden der Gruppe-B!“
Ich bin mir ziemlich sicher, dass in der Altersklasse der Ü30 nur solche Antworten kommen würden.

Für alle, die es nicht wissen,
die Gruppe-B war in den frühen bis mittleren 80er Jahren ein extrem freizügiges Rallye-Reglement, bei dem die Techniker Motorleistungen in der Region um die 500 PS herauskitzeln konnten. Die Triebwerke waren meist in der Mitte des Fahrzeugs vorzufinden, Leichtbaukarosse und Allradantrieb bescherten den Teams atemberaubende Beschleunigungswerte. Viele große namhafte Autobauer hatten damals Gruppe-B Autos im Katalog.

Aber was macht die große Faszination für die Automobile dieser Zeit aus?

Da wären zum einen die Flammen werfenden, bestialisch gehenden Rallyemonster selbst. Wer einmal so ein Gerät, von einem echten Könner am Limit bewegt, erlebt hat, wird es nie mehr vergessen. Man wird sich sogar manchmal die Frage stellen, "was bauen die heutzutage eigentlich für einen Schrott".
Die nach dem Reglement der Rallye-Gruppe-B vorbereiteten Autos der herrlichen 80er Jahre waren einfach wild, laut und unglaublich schnell. Da hast du jedes Gerät schon von weitem am Klang erkannt. Es gab verschiedene Antriebskonzepte, Turbomotoren und Sauger die einen Sound hatten, so etwas gibt es in unserer modernen Gegenwart einfach nicht mehr.
Nichts gegen die aktuellen WRC Boliden, aber die Raketen der Gruppe-B waren viel spektakulärer und wilder.

Außerdem mussten die Automobilhersteller damals mindestens 200 Stück fertigen, zwar etwas braver, aber immerhin.

Wenn du ganz viel Glück hast, kannst du auch in unserer "Neuzeit" so einen feuerspeienden Saurier, quasi eines von 200, auf freier Wildbahn, beim Brötchen holen begegnen.

Meine Begegnung mit dem legendären Peugeot 205Turbo 16
"war a echte Gnad"

Rainer




Home
Lustiges
Der Peugeot 205 T16 wurde 1984 gebaut, hatte eine Plastik-Karosse und die 200 Pferdestärken
des Mittelmotors krallten sich über alle vier Räder in den Teer oder Schotter.
Es lebe der Sport
Was für eine Zeit...!
Aber jetzt ist es an der Zeit, dass wir uns wieder "erden" und zurückkommen ins Jahr 2015.

Auch wenn`s schwer fällt...

So etwas konnte man kaufen...
..."echt", aber leider nur 200 Stück.
"Der Kofferraumdeckel" lässt sich komplett hochklappen. Darunter schlummert der Turbomotor, der 1986 über 500 PS leistete.
Peugeot 205 Turbo 16 bei der Arbeit.