Home

Der Sonntagsausflug

Lustiges


Home
Lustiges
Wie ein üblicher Sonntagnachmittag aussieht wissen wir alle.
Da wird zwischen Tanten, Opa, Großmutter und Onkeln ein großes Stück
Schwarzwälder Kirschtorte verdrückt, Kaffee getrunken und man muss berichten was
die ganze Woche in der Arbeit so passiert ist.
Ist der Gesprächsstoff dann zu Ende, darf man sich den neuesten Dorftratsch zu Gemüte führen.

Wohl dem der einen Kumpel hat, dem die sinnlosen Gespräche genauso
(Entschuldigung!) auf die Nüsse gehen und der den frisch gefallenen Schnee ebenfalls
nicht so "unbenutzt" in der Gegend rumliegen sehen kann.

Also kurz eine "SIMS" an den Leidensgenossen abgeschickt, mit einer digitalen EOS
bewaffnet und das nächstbeste Allradmobil geschnappt.

Der Schneewalzer kann beginnen.


Der Wolfsburger schob am Anfang wild über die Vorderräder.


Leicht aufgewirbelter Schnee, doch der sehnlich gewünschte Drift blieb aus.


Auch bei einem Ortswechsel konnte der Golf einfach nicht quergestellt werden.

Der "alte" Golf II-Treter Rainer drehte dann an seiner hauseigenen Nordschleife so viele Runden...


...bis der gewünschte Fahrzustand hergestellt war.


Mit einem kleinen Trick gelang dann das "Köhlern" (Namensgeber: Fritz Köhler) perfekt.
Wie im Rausch wurde der Driftwinkel Runde um Runde erhöht.


Nachdem die Geschwindigkeit bis fast zum Maximum gesteigert war und das Lenkrad bis
zum Anschlag gedreht werden musste, wussten wir dass es Zeit ist zu gehen.
Nicht dass doch noch ein Malheur passiert.

Außerdem warteten die Verwandten beim Kaffeekränzchen auf den "Buam"
der schnell mal weg musste.
Warum dieser bei der Rückkehr ein dickes Grinsen im Gesicht hatte, als er sich das zweite Stück Schwarzwälder Kirschtorte genehmigte, blieb sein Geheimnis (bis heute).

Anmerkung von rallye-wahn:
Die hier gezeigten Bilder wurden auf abgesperrten Straßen geschossen. Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Menschen oder Tiere.