Home

Anton Werner

Menschen

Was ist wohl der Traum der meisten Rallyefans und Fotografen? Es ist sicherlich ein sehr gutes Rallyeauto zu kaufen um damit den ganzen anderen Teilnehmern um die Ohren zu fahren. Leider fehlen dazu das nötige Talent und die finanzkräftigen Sponsoren.
Dank vieler, langer, harter Arbeit und unternehmerischem Mut hat es Anton Werner geschafft eine Firma aufzubauen, die genau das nötige Kleingeld für diesen Traum bereithält. Anstatt es in „Nobelspielzeuge“ zu investieren, hat er Fahrzeuge gekauft, von denen jeder Rallyebegeisterte träumt (s. Bilder unten).
Egal welcher seiner Boliden an den Samstagen „Gassi geführt“ wird, es sind immer viele Emotionen und oft eine Gänsehaut die Folge.
z. B. bei der 3-Städte-Rallye 2006 vor der 3-Länderhalle in Passau: Auf einer Zuschauerprüfung mussten immer 3 Fahrzeuge um den Kurs fahren. Abstand einige Sekunden. Vor Anton Werner im Porsche startete Aaron Burkhart im „etwas“ schwächer motorisierten Citroen. Schon nach kurzer Zeit war der blaue GT3 aufgelaufen. Auf einer Geraden nach der Kurve (nur wenige Meter neben uns) wollte Toni Gas geben und sich den Fronttriebler schnappen. Leider (für uns: „Gott sei dank“) war der Asphalt eiskalt und nass, sodass die vollen 380 PS des Boxermotors an wild durchdrehende Räder abgegeben wurden und der Drehzahlmesser innerhalb von Sekundenbruchteilen am Anschlag war. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, ist das markerschütternde Gebrüll des 6-Zylinder-Aggregates heute noch in unseren Ohren zu hören, wenn wir uns darüber unterhalten.
Man kann sich mit ihm auch ganz unkompliziert unterhalten. So wie Rainer 2007 im Haslinger Hof über das evtl. Verbot der GT-Fahrzeuge in der DM. Richtig begeistert darüber war damals natürlich keiner der Porsche-Treter. Doch nach der Anmerkung: „Aber der Ritt mit dem
GT 3 auf Schnee bei der Oberland 2005 von Ihnen war schon genial!“ war der Ärger wieder vergessen und seine Augen funkelten wie die von uns Fans wenn wir das Donnern seiner Autos vernehmen. Der Niederbayer ist eben einer von uns!

Darum: Danke dafür dass du uns so eindrucksvoll an deinem Traum Teil haben lässt und alles erdenklich Gute zum 50. Geburtstag!

Rainer und Stefan


Der gut gehende Audi S2 quattro war eines meiner Lieblingsautos…
…von Anton Werner, der diesen auch grandios zu bewegen wußte, wie hier bei der Rallye Niederbayern 2003.
Die 3-Städte-Rallye 2007 war eine Fahrt...
...durch Niederbayern in der schönsten Jahreszeit.
Große Sprünge gab es auch im Jahr 2000 bei der 3-Städte Rallye…
…diesmal im Mitsubishi Lancer und Beifahrer Peter Kroll vor „goldener Oktoberkulisse“ auf Oberhinkofen
Das Team Werner/Kapst war gut drauf mit dem…
…Fünfzylinder 1998 bei der Rallye Niedersachsen-Anhalt.
Bei der Oberland 2007 wurde der blütenweiße Porsche eingeweiht...
... und erkämpfte mit dem Jubilar auch gleich einen Sieg.
Anton Werner vor dem malerischen Zenting...
...bei der Niederbayern Rallye 2006.
Das ist das Bild zu dem in Stefan`s Einleitung erwähntem „wilden Ritt im 911er“ über den schneebedeckten Wildsteig der Oberland Rallye im Jahr 2005.
Die Schneewände am Wildsteig reichten damals hoch über das Dach des Porsche hinaus, eine Wahnsinnsrallye! Danke Toni, für diese geile Fahrt zum ersten Mal im Porsche und Serienwinterreifen!!!
3-Städte Rallye 2001
Der Niederbayer zuhause bei der 3-Städte Rallye 1995 mit dem S2 quattro auf dem Truppenübunsplatz Metting.
Das Siegesbier schmeckt gleich doppelt so gut...
...wenn man mit einem Beifahrer wie Ralph Edelmann anstoßen kann.
Toni Werner und Ralph Edelmann…
…beim Nachtservice im Oberland 2005.
Nach vielen Einsätzen im Porsche...
...wieder mit einem Audi unterwegs: Osterrallye 2009.
In Wittenberg 2001 schaut der Anton Werner ganz genau hin beim Abendservice.
Mich fasziniert die ruhige Art vom Toni, aber nur außerhalb des Autos! Beim „massieren“ des Gaspedals ist er nicht mehr so ruhig, wohl eher „explosiv“.
Im Gespräch mit Andy Wetzelsperger...
...bei der 3-Städte-Rallye 2008.
Copilot Detlef Ruf bei der Saarland Rallye 2007 im Gespräch mit Toni.
Bei der Rallye Niederbayern 2008 betete wieder Ralph Edelmann den Schrieb für Anton Werner herunter.

Home
Menschen
Toni Werner und Ralph Edelmann peitschten 2005 den neuen Porsche 911 GT3 erstmals…
…über die anspruchsvollen Wertungsprüfungen der Hessen Rallye Vogelsberg.
Osterrallye Tiefenbach 2009 im extrem brüllenden Audi Quattro.
Rallye Baden-Württemberg 2007
Toni wühlt sich mit dem quattro durch den Sand der Rallye Wittenberg 1996.
Der brüllende Porsche passt in dieser Lackierung ganz besonders gut in die wunderschöne Landschaft des Bayrischen Waldes bei der Niederbayern Rallye 2008.